Portrait & Interview

Seit Januar 2015 ist Thomas Peruzzo Geschäftsführender Direktor des 5-Sterne-Ostseeresorts Grand Hotel Heiligendamm.thomas-peruzzo-2 Zuvor war er seit 2012 als Direktor für den Aufbau und die Markteinführung von Upstalsboom Hotelresidenz & SPA in Kühlungsborn verantwortlich. Seine Ausbildung zum Hotelkaufmann absolvierte der heute 41jährige Thomas Peruzzo im Kamener Holiday Inn, wo er bis 2001 auch als Sales Representative tätig war. Weitere berufliche Stationen waren das Holiday Inn Köln City West, das NH Hotel Eden Düsseldorf und das Hotel Nikko Düsseldorf, wo er den Posten des Stellvertretenden General Managers und Director of Sales & Marketing bekleidete. Bevor er 2012 zum Upstalsboom Hotelresidenz & SPA nach Kühlungsborn wechselte, war Thomas Peruzzo im Park Inn Hotel Düsseldorf als General Manager tätig. In Heiligendamm trägt der gebürtige Däne und zweifache Familienvater die operative Verantwortung für das Grand Hotel.

10 Fragen an Thomas Peruzzo:

www.reisenundwellness.com: Herr Peruzzo, was hat Sie an der Position hier im Grand Hotel gereizt?

Thomas Peruzzo: Das Grand Hotel Heiligendamm zählt zu den Top-Adressen in Deutschland und gehört zur Selektion Deutscher Luxushotels, was für mich eine Weiterentwicklung meiner Laufbahn bedeutet. Außerdem bin ich der Meinung, offensichtlich auch der Eigentümer, dass ich speziell mit meinen langjährigen Erfahrungen im Sales & Marketing-Bereich hier etwas Positives bewegen kann. Ich sehe meine Tätigkeit im Grand Hotel als eine überaus reizvolle Aufgabe an, der ich mich gerne stelle. Es ist dazu ein glücklicher Umstand, dass für den neuen Posten kein Wohnortwechsel notwendig war, was bei einer Familie mit Kindern durchaus eine Rolle spielt.

www.reisenundwellness.com: Welche beruflichen Ambitionen haben Sie in Bezug auf Ihre Tätigkeit im Grand Hotel und was möchten Sie vorrangig erreichen?

Thomas Peruzzo: Ich möchte gerne die Entwicklung des Resorts in Zusammenarbeit mit Eigentümer und Geschäftsführer weiter voran treiben und die bereits vorhandenen Pläne umsetzen. Mir liegt ebenfalls sehr daran, meine Vorstellung vom Umgang mit den Mitarbeitern weiter zu verwirklichen und ein passendes Modell zur erfolgreichen Rekrutierung von geeignetem Personal zu entwickeln. Wie Sie wissen, kämpfen die meisten Häuser mit diesem Problem und besonders jene, welche abseits von größeren Städten liegen. Wir müssen es schaffen, dass es bei potenziellen künftigen Arbeitnehmern ankommt, dass wir uns hier um ein ganz besonderes Arbeitsklima bemühen und die Arbeits-, Wohn-und Freizeitbedingungen besser sind, als es vielleicht vermutet wird.

www.reisenundwellness.com: Was wurde denn bereits in der Zeit Ihrer Tätigkeit erreicht?

Thomas Peruzzo: Es ist deutlich zu spüren, dass sich die Art der Kommunikation mit und unter den Mitarbeitern grundlegend verbessert hat, weil sie offensichtlich eine gesteigerte Wertschätzung erfahren. Das freut mich persönlich sehr, denn ich bin der Auffassung, dass wir langfristig nur weiter erfolgreich sein können, wenn unsere Mitarbeiter mit ihrem Arbeitsplatz dauerhaft zufrieden sind. Ansonsten zeigen die Zahlen, dass wir auf dem richtigen Weg sind: Das Jahr 2015 war mit einem Umsatz von 15 Millionen Euro und einem gleichzeitigen operativen Gewinn von 1,5 Millionen Euro das beste Geschäftsjahr in der 12jährigen Geschichte des Hauses. Die durchschnittliche Auslastungsrate konnte von 40% im Übernahmejahr bis auf inzwischen fast 60% gesteigert werden.

www.reisenundwellness.com: Sind die Geschäftszahlen auch das Ergebnis einer verbesserten Marketing-Strategie?

Thomas Peruzzo: Unser Eigentümer hat in den letzten Jahren erheblich investiert und wir haben auch in diesem Jahr wieder umfangreiche Renovierungs-und Modernisierungsarbeiten durchgeführt: Die Fußböden der Zimmer, den Suiten und den öffentlichen Bereichen des Hotels wurden erneuert, der Poolbereich und die Marmorböden wurden komplett überarbeitet, in der Nelson-Bar eine neue Küche installiert und eine Ladestation für Elektrofahrzeuge eingerichtet. Besonders unsere Stammgäste nehmen die Neuinvestitionen wohlwollend wahr und freuen sich, dass wir auch zukünftig bestrebt sind, ihnen 5-Sterne-Wohlfühlurlaub in ihrem Lieblingshotel zu bieten. In der Tat ist es uns gelungen, den außerordentlichen Standort mit allen seinen Vorteilen und unseren neuen Errungenschaften, speziell bei den für uns relevanten Zielgruppen, besser zu kommunizieren.

www.reisenundwellness.com: Gehört zu den stärker umworbenen Zielgruppen auch die der Familien bzw. Familienurlaub mit Kindern?

Thomas Peruzzo: In diesem Segment verzeichnen wir deutliche Zuwächse, was auch damit zusammenhängt, dass es gelungen ist, die hier vorhandenen Möglichkeiten besser darzustellen. Zum Beispiel mit unserer Kindervilla und der professionellen Kinderbetreuung bieten wir Eltern mit ihren Kindern eine ausgezeichnete Möglichkeit, Familienurlaub und zeitweise persönliche Auszeiten im Resort zu verbinden. Das finden Eltern in dieser Form im Luxussegment ausgesprochen selten vor und es wird verstärkt genutzt. Es bieten sich aber auch vielfältige andere Freizeitmöglichkeiten, welche für alle Altersgruppen relevant sind und wo auch Eltern und Kinder die Möglichkeiten gemeinsam nutzen können.

www.reisenundwellness.com: Wenn ich mir den aktuellen Veranstaltungskalender anschaue, stelle ich fest, dass auch dieser enorm an Attraktivität gewonnen hat. Entspricht die Resonanz Ihren Erwartungen?

Thomas Peruzzo: Tatsächlich bemühen wir uns jedes Jahr um neue Attraktionen und geben uns sehr viel Mühe, bei der Gestaltung unseres Event-Kalenders möglichst viele unserer Gäste anzusprechen. Inzwischen gibt es eine Reihe von Veranstaltungen, welche seit Jahren ihren festen Platz im Kalender haben und überhaupt nicht mehr wegzudenken sind. Ich denke da vorrangig an unsere sommerlichen ´White Nights´ und die etablierten Gourmet-Veranstaltungen, aber auch das Sommerkino und unsere musikalischen bzw. literarischen Termine mit hochkarätigen Künstlern und Schriftstellern. Es ist durchaus erfreulich, dass viele Gäste diese Anlässe als Grund für einen Kurzurlaub ansehen und uns zusätzlich für ein paar Tage besuchen. Unsere Stammgäste nutzen zu diesen Terminen vermehrt unsere attraktiven Angebote für einen Aufenthalt in unserem Haus zu diesem Anlass.

www.reisenundwellness.com: Stimmt mein Eindruck, dass auch der vorgelagerte Strandbereich zur Sommersaison aufgerüstet und stärker eingebunden wird?

Thomas Peruzzo: Wir haben unsere natürlichen Ressourcen stärker in den Fokus gerückt und dazu gehört auch, dass wir das Strandareal stärker nutzen. Unsere direkte Ostseelage ist ja u.a. ein Grund, weshalb die Gäste zu uns kommen und im Sommer ist es schon eine ganz besondere Atmosphäre, wenn unsere ´White Nights´ und das Sommerkino am Ostseestrand stattfinden. Die Strandbar wurde ausgebaut und zusätzlich mit neuem Mobiliar versehen, sowie weitere neue Strandkörbe für unsere Gäste angeschafft, damit jeder das einzigartige Ambiente genießen kann. Viele der Gäste stellen erst vor Ort fest, wie breit unser Angebot an Wassersportarten ist und dass viele Sportarten auch in Kursen hier erlernbar sind, genauso, wie viele nicht ahnen, dass sie hier während des Urlaubs sogar ihren Segel-oder Sportboot-Führerschein machen können. Wir stellen das auf unserer neuen Internetpräsenz etwas transparenter dar und wir merken auch, dass die Nachfragen gestiegen sind, seitdem seit Mai unsere neue Homepage online verfügbar ist.

www.reisenundwellness.com: Erfüllen Sie die Küchenleistungen von Ronny Siewert und Steffen Duckhorn mit Stolz?

Thomas Peruzzo: Ganz sicher, denn wir alle wissen, wie schwierig es ist, über lange Jahre eine kontinuierliche Küchenleistung auf diesem Niveau zu erbringen ist. Ronny Siewert ist nach wie vor der beste Koch in Mecklenburg-Vorpommern, die hohen Bewertungen der renommierten Restaurant-Führer wurden auch aktuell erneut bestätigt und unsere Gourmet-Veranstaltungen sind überaus gefragt und stets ausgebucht. Die hohe kulinarische Qualität ist eine wesentliche Säule unseres Erfolgs.

www.reisenundwellness.com: Welche Investitionen sind für 2017 geplant?

Thomas Peruzzo: Wie Sie wissen, ist ein zusätzliches Gebäude mit einem beheizten Außenpool geplant, um unseren SPA-Bereich zu erweitern. Die Baupläne sind bereits fertig und eingereicht, also warten wir auf grünes Licht für den Baubeginn. In der Zwischenzeit finden aber auch bereits Umbau-und Modernisierungsarbeiten im SPA-Bereich statt: Der Ruheraum wird als stilvolle Relax-Zone ausgestaltet und erweitert, der Private SPA-Bereich und die Dampfsaunen werden modernisiert und weitere Anwendungs-und Kursräume den Bedürfnissen angepasst. Neben den üblichen Instandhaltungsmaßnahmen sind umfangreiche Neuinstallationen geplant, um technische Abläufe innerhalb des Resorts zu vernetzen und damit auch zu optimieren.

www.reisenundwellness.com: Damit wird der SPA-und Wellness-Bereich noch einmal interessanter und attraktiver. Ihre Perspektive insgesamt für das kommende Jahr für das Grand Hotel Heiligendamm?

Thomas Peruzzo: Ich würde es gerne sehen, wenn die geplanten Neu-und Umbaumaßnahmen im kommenden Jahr einigermaßen reibungslos abgeschlossen werden könnten. Ich freue mich auch darauf, wenn die inzwischen getätigten Investitionen Früchte tragen und sich die in diesem Jahr eingeleiteten Verbesserungen positiv bemerkbar machen. Jeder wiederkehrende Stammgast und jeder neue Gast sind für uns Bestätigung und Ansporn für unsere tägliche Arbeit im Grand Hotel Heiligendamm.

www.reisenundwellness.com: Herr Peruzzo, vielen Dank für dieses Interview und viel Erfolg bei der Umsetzung Ihrer Pläne!

Das Interview mit Thomas Peruzzo führte Hajo Becker am 5.11.2016 im Grand Hotel Heiligendamm.

www.grandhotel-heiligendamm.de
www.selektion-deutscher-luxushotels.com

0 Shares