Ritz-Carlton einmal anders…

Viele waren sehr verwundert, als die Ritz-Carlton Hotelgruppe am 1.Juni 2000 ausgerechnet im niedersächsischen Wolfsburg ihr erstes Hotel auf dem europäischen Markt eröffnete und nicht in einer der Hauptstädte des Kontinents. Der Grund war, dass der damalige Vorstandsvorsitzende des Volkswagen-Konzerns unbedingt ein 5 Sterne-Haus dieser Hotelgruppe in der neu errichteten VW Autostadt haben wollte und deshalb der Ritz-Carlton Company sozusagen einen Hotelbau nach Wunsch zur Verfügung stellte. Zur Vision des Initiators zum Bau dieser an das Volkswagenwerk angrenzenden Autostadt mit Auslieferungszentrum für Neuwagen, Automobilmuseum und Freizeitpark gehörte eben auch ein Luxushotel seiner bevorzugten Hotelmarke.

Heute kann man sich Wolfsburg bzw. die VW Autostadt ohne das The Ritz-Carlton gar nicht mehr vorstellen und die prägnante Architektur des Hotelbaus vor der Kulisse des denkmalgeschützten Heizkraftwerks gehört heute ebenso als Wahrzeichen Wolfsburgs dazu. Das vom Architekten Gunter Henn entworfene vierstöckige Gebäude in Form eines Zweidrittelkreises mit seiner Glas- und Natursteinfassade, der zur VW Autostadt hin geöffnet ist und dessen Außenseite zum Heizkraftwerk bzw. zum Mittellandkanal zeigt, ist zum Symbol der Stadt mit einem hohen Wiedererkennungswert geworden.

Im Jahr 2014 wurde die erste Innenausstattung des Hotels durch ein neues Konzept des US-amerikanischen Designers Elliott Barnes ersetzt, das durch eine besonders behagliche Wohnlichkeit auffällt und ebenso die umfangreiche Sammlung an zeitgenössischer Kunst, die zu einem großen Teil aus sehenswerten Fotografien besteht, optimal zur Geltung bringt. Gleichzeitig weisen Innenausstattung und äußere Gestaltung des Hauses eine besondere Homogenität auf und unterstreichen insgesamt die Besonderheit dieses Gebäudes. Für Architektur- und Kunstliebhaber, aber auch für jeden Ästheten stellt das The Ritz-Carlton in Wolfsburg ein bewohnbares und lebendiges Gesamtkunstwerk der Extraklasse dar.

170 Zimmereinheiten, darunter zahlreiche Suiten und auch die bei VIP-Vielreisenden beliebte Ritz-Carlton Club-Etage, stehen den Gästen zur Verfügung. Die vierte Etage des Hauses ist den exklusivsten Zimmern und Suiten mit der besten Aussicht vorbehalten, u.a. auch den Top-Suiten mit Aufzug von der Tiefgarage. Den Ritz-Carlton Club kann man praktisch als Hotel im Hotel betiteln, denn der Club-Gast checkt direkt bei seinem Concierge auf der Club-Etage ein bzw. aus und genießt hier außerdem einige zusätzliche Annehmlichkeiten im ohnehin sehr serviceorientierten Hotel.

So kann der Club-Gast sein Frühstück in privater Atmosphäre und in einer wohnzimmerähnlichen Umgebung der Club-Lounge einnehmen, wo ihm darüber hinaus von 6.30 – 22.00 Uhr stets ein wechselndes Speise-und Getränkeangebot präsentiert wird. Gleichzeitig kann man die Auswahl an Büchern und internationalen Zeitungen bzw. Zeitschriften der Bibliothek zur Lektüre nutzen oder einfach nur vor dem Kamin durch die Panoramafenster entspannt den Blick über die Pavillons der VW Autostadt schweifen lassen. Für private oder geschäftliche Besprechungen dient bei Bedarf der Club Board Room und besondere Wünsche des Gastes erfüllt der persönliche Concierge Service auf der Ritz-Carlton Club Etage.

Hat man sein Zimmer oder seine Suite bezogen und erkundet das Haus, wird man feststellen, dass sowohl die Zimmer als auch die öffentlichen Bereiche ein sehr stimmiges Gestaltungskonzept aufweisen. Ob es das bequeme und exklusive Mobiliar, die Farbgestaltung durch warme und natürliche Töne, das durchdachte Lichtkonzept oder die unaufdringliche  Einbindung der Kunstsammlung im gesamten Haus ist – Alles wirkt sehr harmonisch und vor allem zeitlos attraktiv.

Kulinarik und Trinkgenuss kann der Gast im Wolfsburger The Ritz-Carlton je nach Gusto auf vielfältige Art und Weise zelebrieren. Im  Frühstücksrestaurant Hafenterrasse können die Gäste mit Blick auf den Mittellandkanal, je nach Jahreszeit und Wetterlage im Innen-oder Außenbereich, die erste Mahlzeit des Tages einnehmen. Im DELI findet man ebenfalls eine sehr angenehme Atmosphäre vor, um tagsüber köstliche Kleinigkeiten zu sich zu nehmen, wobei die Leckerbissen aus der Pâtisserie ganz besonders zu loben sind. In der Lobby Lounge kann man sich jederzeit auf einen Drink vor dem Kamin treffen oder in der dazu gehörigen Tea Lounge seinen Afternoon Tea nehmen.

Ein sehr nachhaltiges und natürliches Konzept wird im Restaurant TERRA umgesetzt, bei dem die enge Zusammenarbeit mit ausgesuchten lokalen Partnern und die Ursprünglichkeit der Zutaten im Vordergrund stehen. Das gastronomische Highlight ist seit jeher das Restaurant AQUA unter der Leitung von Chef Sven Elverfeld  mit einer unglaublich stabilen Küchenleistung, die kontinuierlich mit Höchstbewertungen in den internationalen Restaurantführern belohnt wird. Das AQUA zählt somit zu den absoluten Spitzenrestaurants Deutschlands, aber auch international zu den kulinarischen Top-Adressen.

Am Abend bietet die Newman´s Bar des Hauses den passenden Rahmen für ein geselliges Zusammentreffen oder ein privates Gespräch bei einem Drink. Ein professionelles Bar Team serviert den Gästen Getränke nach Wunsch, wobei sich die Signature Cocktails auf der Barkarte besonderer Beliebtheit bei den Gästen erfreuen. Dem Barcharakter entsprechende Livemusik begleitet die Gäste durch den Abend und Raucher finden in einem Nebenraum eine ausnehmend gemütliche und ansprechend gestaltete Raucherlounge.

Sollte der Abend in der Bar vielleicht etwas länger geworden sein, empfiehlt sich am kommenden Morgen ein Work Out im The Ritz-Carlton SPA. Ein 8x40m großes Schwimmbecken, das als Ponton im vorgelagerten Hafen installiert wurde, bietet ganzjährig bei 29° Grad gute Bedingungen, um seine Fitness zu stärken. Speziell nach Einbruch der Dunkelheit stellt dieser perfekt ausgeleuchtete Schwimmponton einen markanten Blickfang dar, erst recht, wenn in der kühlen Jahreszeit der Wasserdampf über dem Becken treibt.

Der Fitness-Bereich im Innern trägt den treffenden Titel ´Kraftwerk´, was in diesem Fall gleich in doppelter Hinsicht zutrifft, denn beim Training blickt man direkt auf das alte Heizkraftwerk auf der anderen Uferseite. Zum exklusiv gestalteten SPA-Bereich gehören außerdem zwei Finnische Saunen, zwei Dampfsaunen, ein großzügiger Ruheraum mit Hafenblick und Räumlichkeiten für Massagen sowie kosmetische Behandlungen.

Ganz gleich, ob man sich hier, in den Restaurants, der Bar oder in anderen Bereichen des Hauses aufhält, trifft man stets auf freundliche und kompetente Mitarbeiter, die einem manchmal die Wünsche von den Augen abzulesen scheinen. Das Highlight eines Wolfsburg-Aufenthalts…

www.ritzcarlton.com                    Aufenthalt vom 21.-23.03.2018    

0 Shares