Schlepzig – Inmitten des UNESCO-Biosphärenreservats Spreewald gelegen, wo der Besucher die ländliche Ruhe und die idyllische Umgebung des Unterspreewalds findet. Hier macht seit einiger Zeit ein Landhotel von sich reden, welches speziell bei den Berliner Gästen sehr beliebt ist, denn für diese ist es bequem in einer Stunde Fahrtzeit mit dem Pkw zu erreichen. Der Standort des Landgasthofs hat Historie und bereits im Jahre 1788 erhielt man dort das Brenn-, Brau- und Schankrecht verliehen. Nach langer und wechselhafter Geschichte erwarben die jetzigen Betreiber Susanne Du Chesne und Renè Kowatsch das Objekt und entwickeln dieses stetig weiter.

Dass dabei das Thema Wellness einen wichtigen Platz einnimmt, versteht sich dabei fast von selbst, denn seit 13 Jahren betreiben sie in Wendisch-Rietz am Scharmützelsee das SATAMA Sauna Resort & SPA, welches unter Wellnessfreunden im gesamten Umland einen ausgezeichneten Ruf genießt. In diesem Jahr wurden die umfangreichen Erweiterungs-und Umbauten des Spreewaldresorts ´Seinerzeit´ abgeschlossen und das Ergebnis ist beeindruckend. Gäste, die das Hotel schon aus den voran gegangenen Jahren kennen, werden staunen und begeistert sein, denn die Verwandlung ist beträchtlich und ansprechend. Man kann tatsächlich behaupten, dass dieses Spreewaldresort auf ein neues Niveau gehoben wurde. Doppelzimmer mit eigener, geräumiger Finnischer Sauna wurden geschaffen, ein völlig neuer Eingangs-und Lobbybereich empfängt die Gäste, eine gut sortierte Hotelbar mit einem offenen Kamin lädt nun zum Drink ein, das Seminar-und Tagungsangebot wurde erweitert und auch der Landhaus-Terrassenbereich mit 80 Plätzen wurde merklich optimiert. Mit der Schaffung der neuen Doppelzimmer mit Sauna begegnet man der steigenden Nachfrage nach privaten Rückzugsorten während eines Aufenthaltes in diesem Spreewald-Hideaway. Ausgesprochen geschmackvoll im modernen Landhausstil gestaltet, ergänzen diese nun das Zimmerangebot, welches außerdem SPA-und Deluxe-Suiten, Maisonetten-Studios und Junior-Suiten umfasst. Insgesamt findet man hier keine Standard-Hoteleinrichtungen vor, sondern geschmackvoll kombinierte Einrichtungsgegenstände, die eine wohnliche Atmosphäre schaffen und durchaus zu längeren Aufenthalten animieren können.

Hier kann der Gast abwechslungsreiche und zugleich erholsame Tage verbringen. Hauseigene Fahrräder und die Kanustation des Hauses, sowie der eigene Kahnfährhafen bieten sämtliche Möglichkeiten, die unmittelbare Umgebung mehr oder weniger aktiv zu erkunden. Die verzweigten Nebenarme der Spree mit eigenem körperlichen Einsatz zu entdecken ist ebenso reizvoll wie eine Kahnfahrt unter sachkundiger Erläuterung der örtlichen Sehenswürdigkeiten am Rande der schmalen Wasserstraßen. In beiden Fällen ist man Nutznießer der ländlichen Idylle dieser Gegend und fühlt die Entspannung, die von ihr ausgeht. Genau diesen Gegensatz zu der sonst üblichen Hektik nutzen verstärkt Tagungs-und Seminar-Organisatoren, um ihre Veranstaltung in den neu gestalteten Tagungsräumen des Landgasthofs durchzuführen. Eine besondere Attraktion erwartet die Teilnehmer, wenn sie zu einer Open Air-Tagung erscheinen, denn völlig unerwartet dürfen sie unter der Kuppel eines Weidendoms Platz nehmen, der eine völlig außergewöhnliche Eventlocation darstellt. Diesen fast magischen, aber auf jeden Fall sehr romantischen Ort haben Hochzeitspaare schon lange entdeckt und es gibt wohl kaum eine authentischere Stelle für ein Spreewaldpaar, um sich standesamtlich trauen zu lassen und so schweben immer wieder die Teilnehmer der Hochzeiten mit den Kähnen zur Eheschließung am Weidendom direkt am Wasser ein.

Auf große Veranstaltungen ist der Landgasthof von seiner gastronomischen Kapazität vorbereitet, sowohl von der Anzahl der zur Verfügung stehenden Sitzplätze, als auch von der Qualität der Küche. Die dazu gehörige Spreewaldbrauerei bietet allein rund 200 Sitzplätze auf zwei Ebenen und dazu eine deftige Brauhausküche. Zwei Biergärten laden zum Verzehr im Freien ein, von denen man die Abfahrten und Ankünfte der Kähne beobachten kann. Festliche Anlässe feiert man im Restaurant des Landgasthofs, wo dafür ein großer, ebenfalls neu gestalteter Festsaal zur Verfügung steht. Kleinere Gesellschaften finden in zwei weiteren Gasträumen des Restaurants ´Feine Küche´ Platz und in der warmen Jahreszeit können sogar alle zusammen ihre Feiern auf der weitläufigen Terrasse mit Teakholz-Bestuhlung durchführen, wo alter Baumbestand Schatten spendet. Die frische, regionale Küche des Restaurants stellt für den Hotelgast die perfekte Abrundung seines Aufenthalts dar und die ´Absack-Bar´ ist der perfekte Ort, um die Abende in behaglicher Atmosphäre bei professionell gefertigten Cocktails zu genießen. Das Spreewaldresort ´Seinerzeit´ strahlt nach einem gelungenen Lifting…

Aufenthalt am 27.-29.09.2017

www.seinerzeit.de

0 Shares