Eine Adresse mit Geschichte…

Das Ellington Hotel in der Berliner Nürnberger Straße kann man nicht übersehen. Es verbirgt sich im spektakulärsten Bau des gesamten Straßenzuges und wird immer wieder bestaunt. Das Haus mit der Nummer 50-55 beeindruckt durch seine auffällige Architektur, die man in den Jahren der Errichtung 1928-1931 als Stil der Neuen Sachlichkeit bezeichnete. Die außergewöhnliche, mit Travertin verkleidete Natursteinfassade, horizontal gezogenen Linien und die abgerundeten Erkerecken zieht stets die Blicke auf sich. Seit den 30er Jahren hat der 150 Meter lange Bau eine wechselhafte Geschichte mit unterschiedlichen Nutzungen durchlaufen: Für ältere Berliner war es in den 20er und 30er Jahren die bekannteste Adresse der Stadt für Tanzveranstaltungen im Ballsaal ´Femina´, später war dort die ´Badewanne´ als populärster Jazzclub Berlins untergebracht und in den 70er Jahren sorgte die Kult-Discothek ´Dschungel´ mit ihren internationalen Stargästen aus der Musikszene immer wieder für Furore. Seit März 2007, dem Eröffnungsdatum des Ellington Hotels Berlin, erfüllt nun neues Leben dieses architektonische Prachtstück.

Das unter Denkmalschutz stehende Gebäude erforderte umfangreiche und sorgsame Umbauarbeiten, um die jetzige Nutzung zweckdienlich zu ermöglichen. Als Ergebnis steht ein modernes Hotel, das mit der Geschichte des Hauses eng verbunden ist und diese reizvoll präsentiert. Der lang gezogene Bau bedingt scheinbar endlose Hotelflure und die außergewöhnlichen, aus der damaligen Zeit erhaltenen langgestreckten Fensterbänder sorgen für ein ungewöhnliches Ambiente der Hotelzimmer.

Dadurch ist ein optischer Reiz zwischen Historie und Moderne stets gegeben und speziell in den Turmsuiten des Ellington Hotels von 50 qm ist ein Großteil des Raumes von Fenstern umgeben. Selbstverständlich kann man die Zimmer auch verdunkeln, aber viele Stammgäste möchten auf diesen Blick über die Dächer Berlins nicht verzichten und lieben diesen offenen Stil.

Auch in den 75 qm großen Executive Suiten des Hotels tragen die horizontal durchlaufenden Fenster, in einer Suite mit einer erhalten gebliebenen Holztäfelung an der Wand, zum besonderen Stil bei. Sie sind unter den insgesamt 285 Zimmern und Suiten des Ellington Hotels bei jenen Gästen besonders beliebt, die Übernachtungsmöglichkeiten abseits des Hotel-Mainstreams bevorzugen. Die geräumigen, hochmodernen Badezimmer, High Tech-WC und die Ausstattung der Betten mit Technogel-Matratzen, die für einen besonders hohen Schlafkomfort sorgen, sind weitere Annehmlichkeiten, die von den Gästen besonders geschätzt werden.

Auch die anderen Zimmer des Ellington Hotels sind modern gestaltet und wegen ihres Konzeptes von Wohnraum mit integriertem Badezimmer gefragt. Für unterschiedliche Bedürfnisse und Anforderungen bietet das Hotel ein respektables Portfolio von Zimmervarianten an. Im direkten Eingangsbereich oder in den Aufgängen des Hauses erinnern bauliche Details an die Ursprungsarchitektur. Die Messingrahmen der Eingangstüren, massive Steinstufen, aus Keramik gefertigte Handläufe im Haupttreppenhaus, Stuckornamente an den Decken und vergoldete Schriftzüge an den Wänden sind Zeugen einer langen Geschichte des Hauses. Auch der Name des Hotels spannt den Bogen zum weltberühmten Duke Ellington, der an dieser Adresse seine Berliner Jazzfans begeisterte, ebenso wie seinerzeit Ella Fitzgerald und Louis Armstrong.

Nicht nur der Name ist jazzig, hier ist der Jazz auch im Haus bzw. zu Hause, denn im Ellington Hotel findet man auch Deutschlands einzigen FM Jazz-Radiosender. Täglich wird aus dem gläsernen Studio der Duke Lounge ab 18 Uhr live übertragen und jeden Sonntag laden JazzRadio 106,8 und das Ellington Hotel zum traditionellen Jazzbrunch. Wer die Veranstaltungen des Hauses besucht, kennt auch die Duke Bar und das Duke Restaurant. Durch einen durchgehenden Tresen verbunden, bilden diese eine Einheit und garantieren Trinkgenuss und Kulinarik auf hohem Niveau. Ein erfahrenes und kreatives Bar Team steht für innovative Cocktail-Kreationen und perfekten Service, ein bewährtes Team unter der Leitung von Chef de Cuisine Floran Glauert begeistert die Gäste kulinarisch durch eine bemerkenswerte Küchenleistung.

Das bekommt man nicht nur zum Lunch am Mittag oder beim a la carte-Menü am Abend im Duke Restaurant zu spüren, sondern der Gast kann es auch bei den vielen Veranstaltungen wie dem Hummer-Menü, dem traditionellen Martinsgans-Essen oder einem Valentinstags-Dinner im Rahmen des kulinarischen Kalenders genüsslich feststellen. Das Ellington Hotel ist aber auch mit anderen Räumlichkeiten optimal auf Genießer eingestellt: Im alten Tresorraum des Hauses kann man einer Wein-Degustation folgen oder ein romantisches Dinner arrangieren lassen, in einer Smoker´s Lounge sind Zigarren-Connaisseure und Liebhaber edler Spirituosen bestens aufgehoben.

Das Ellington Hotel in seiner zentralen Lage zwischen Kurfürstendamm, Zoo und KaDeWe, versteht es wie kein anderes Berliner Hotel, die Berliner dauerhaft in seinen Bann zu ziehen. So sehr das Haus mit seinen zehn Veranstaltungsräumen unterschiedlicher Größe auch von Tagungs- und Seminargästen frequentiert wird, wird es neben den Berlin-Touristen auch regelmäßig von Berlinern selbst aufgesucht. Ein bunter Veranstaltungskalender zieht die Einwohner der Stadt in das Haus und bietet ihnen interessante Events. Jeden Freitag findet ab 15 Uhr eine After Work Party statt, jeden Sonntag findet der Gast ein reichhaltiges Brunch-Büffet vor und wenn die Tage länger und die Temperaturen angenehmer geworden sind, kommt jedes Jahr die große Zeit des Sommergartens. Ein einzigartiger Innenhof in dieser zentralen Citylage ist dann der veranstaltungstechnische Dreh-und Angelpunkt des Ellington Hotels. Hier finden, abgeschottet vom Großstadttrubel, in ansprechendem Ambiente zahlreiche Events unter freiem Himmel statt und werden von den Berlinern ebenso gerne besucht. Es wird nicht langweilig im Ellington…

                                                              Besuche am 9.05., 28.08., 10.09., 14.09., 14.10.2019

www.ellington-hotel.com