Beste Aussichten…

TRENTO-MALE-BAHN-TRENTINO-ITALIEN-BAHNREISEN (10)Von Trento bietet die Eisenbahngesellschaft Trentino Trasporti gute Verbindungen in das Umland bis hoch in die Wintersportgebiete. Die noch immer so genannte Trento-Malè-Bahn befährt eine der wichtigen Strecken und befördert pro Jahr etwa 2,9 Millionen Fahrgäste. Sie ist das wichtigste Verkehrsmittel für ein Einzugsgebiet von rund 100.000 Bewohnern der anliegenden Dörfer zwischen Trento und Marilleva, wohin die Strecke über 66,04 km bereits seit 2003 führt. TRENTO-MALE-BAHN-TRENTINO-ITALIEN-BAHNREISEN (16)Ursprünglich als Straßenbahnstrecke erbaut, im 2. Weltkrieg völlig zerstört und inzwischen mit neuen Gleisen versehen, ist diese elektrifizierte, meterspurige Schmalspurbahn kontinuierlich ausgebaut und modernisiert worden. In enger Zusammenarbeit mit den örtlichen Behörden wurde in Kenntnis der Wichtigkeit dieser Bahnlinie der Ausbau ständig voran getrieben. Bahnhöfe wurden neu oder ausgebaut, Gleisanlagen erneuert, das Streckennetz erweitert und neue Triebwagen und Waggons angeschafft. Diese Bahnlinie wurde zum Symbol für Nachhaltigkeit und Lebensqualität im Trentino für die Bewohner, aber auch für die touristische Erschließung als ständig verfügbare Anbindung. TRENTO-MALE-BAHN-TRENTINO-ITALIEN-BAHNREISEN (28)Wachsende Segmente des Tourismus können auf diese Weise von der Region besser bedient werden, weil die Trento-Marilleva-Bahn für Mountainbiker, Wintersportler und Trekking-Touristen als Zubringer in die umliegenden Täler bis in die Skigebiete der Brentadolomiten dient. Entsprechend wurden die dort verkehrenden Züge mit separaten Unterbringungsmöglichkeiten für die Wintersportgeräte und Mountainbikes ausgerüstet und TRENTO-MALE-BAHN-TRENTINO-ITALIEN-BAHNREISEN (33)sind täglich 14 mal zwischen Trento und Mezzolombardo bzw. 35 mal bis Malè-Marilleva unterwegs. Die 14 modernen Alstom ET400i-Züge sind nicht nur ein praktisches und schnelles Verkehrsmittel, sondern ermöglichen auch die Betrachtung der herrlichen Berglandschaft auf bequeme Weise. Die Strecke beginnt beim Bahnhof Trento FS und führt den Talboden entlang mit mehreren Betriebsausweichen zur Station Mezzocorona, wo Anschluss an das Netz der Trenitalia besteht. Ab Mezzolombardo verlässt die Strecke den Talboden und steigt in das Nonstal an. Vom Zug aus hat man beste Sicht auf die Täler Tal Non und Tal Sole und dabei auch auf die historischen Schlösser der Region. Über zahlreiche Viadukte und Tunnel erreicht man die neue Endstation Marilleva auf etwa 900 Metern.

www.ttesercizio.it

Fahrt am 18.04.2015

0 Shares