Grandiose Aussicht inklusive…

Die Südtiroler Kurstadt Meran war schon zu früheren Zeiten ein luxuriöses Sonnendomizil des europäischen Hochadels, denn hier konnte man noch sommerliche Temperaturen genießen, wenn in der Heimat schon längst der Herbst eingekehrt war. Hinzu kam, dass die Flora suggerierte, sich eigentlich schon am Mittelmeer zu befinden, denn Palmen und andere mediterrane Pflanzenarten erhellten zusätzlich das Gemüt. Das hat sich bis heute nicht verändert und diese Gründe sind für zahllose Urlauber Anlass genug, um sich in dieser Umgebung Erholung zu verschaffen.

Diese Region kann sich über mangelnden Zuspruch unter den Urlaubern nicht beklagen, die ohnehin hohe Dichte an Beherbergungsbetrieben nimmt weiter zu, und auch die Qualität der Hotels verbessert sich ständig, denn die Ansprüche der Gäste wachsen gleichermaßen. Immer mehr Hotels stoßen in den 5 Sterne-Bereich vor und einige schaffen es bei den Gästen in der Beliebtheitsskala ganz nach oben. Zu diesen gehört das Giardino Marling, nur ca. 3 km oberhalb Merans in dem idyllischen Dorf Marling gelegen.

Etwas versteckt und abseits des Dorfkerns liegend, findet man das Hotel inmitten von Apfelwiesen und Weinbergen. Um die Lage dieses Hauses wird man hier bestimmt von vielen Hoteliers beneidet, denn die Hanglage in dieser Umgebung lässt schon bei der Anreise erahnen, welche traumhafte Aussicht den Gästen geboten wird. Alle Zimmer und Suiten liegen zur Talseite und haben den von den Gästen geliebten Panoramablick gemein. Recht schnell bemerkt man, dass es sich um ein sehr gepflegtes und harmonisch gestaltetes Haus handelt. Beim Betreten der Veranda fällt neben der beeindruckenden Fernsicht ebenfalls sofort der üppige Garten auf dieser Seite des Hotels auf, der sich wie eine Oase an das Gebäude schmiegt.

Rosen, Hortensien, Lavendel und gepflegtes Rasengrün umgeben das Outdoor-Schwimmbecken inmitten des Gartens, wobei die gesamte Anlage sehr geschmackvoll gestaltet ist. Überhaupt fällt einem beim Gang durch das Hotel auf, dass hier offensichtlich auf ein stimmiges Ambiente großen Wert gelegt wird, denn warme Erdtöne dominieren bei der Farbgebung, charaktervolle Gegenwartskunst ziert die Wände und hübsch arrangierte Blumenbouquets heben die Stimmung. Alles bisher Geschilderte deutet auf ein ambitioniert geführtes Privathotel und richtig, die Seele des Hauses ist die Eigentümerin und Gastgeberin Ulrike Spögler, die vor fast 30 Jahren nach dem frühen Tod ihres Vaters den damaligen Beherbergungsbetrieb Hotel Jagdhof übernahm.

Nach vielen Renovierungen wurde, in Zusammenarbeit mit ihrem Ehemann, schließlich 2016 nach der letzten großen Umgestaltung daraus das Giardino Marling. Ihre gestalterische Handschrift findet man im gesamten Hotel und sie ist das Gesicht des Hauses. Voll in den Tagesbetrieb eingebunden, wacht sie aufmerksam über die Abläufe im Haus. Stets im direkten Kontakt mit dem Gast, immer hilfsbereit zur Stelle, serviert sie auch am Abend ihren Gästen auf der Sommerterrasse die bestellten Speisen, um das Servicepersonal zu unterstützen. Darunter vermerkt man auffallend viele Stammgäste, die hier seit Jahren ihren Rückzugsort gefunden haben und die Einzigartigkeit in dieser Lage zu schätzen wissen.

Spätestens wenn man am lauen Sommerabend zum Dinner auf der großzügigen Terrasse Platz genommen hat, kann man den Stammgästen zustimmen. Die überaus beeindruckende Aussicht auf Meran und die umliegenden Berge lassen einen fast das Speisen vergessen, aber schon der Anblick der hervorragend angerichteten Teller verhindert dies. Auch kulinarisch ist das Giardino Marling ein Genuss und die im Preis inkludierte Halbpension ist absolut lobenswert. Egal, ob es die abendliche Menüfolge, das Vorspeisenbuffet, die wöchentliche Buffetveranstaltung oder das Frühstücksangebot ist – Der Gast wird auf hohem Niveau verwöhnt. Ein Schmuckstück von einer begehbaren Vinothek aus Glas bietet für die Weinkenner ein beachtliches Sortiment und man tut hier an der Südtiroler Weinstraße gut daran, sich den ausgezeichneten Abfüllungen der Region zu widmen.

Mit der Umgestaltung des Giardino Marling 2016 wurde das Haus zu einem Wellnesshotel und das Ergebnis ist absolut sehenswert. Mit einem außergewöhnlichen Sky Spa können seitdem neue Gäste dazu gewonnen werden, denen ein Wellness-Refugium während des Urlaubs wichtig ist. Vier unterschiedliche, modern gestaltete Saunabereiche und stilvolle Ruheräume mit Panoramafenstern animieren zur Entschleunigung sowie eine elegant ausgestattete, über 200 qm große Sonnenterrasse auf dem neuen Flachdach des Hauses mit einem Edelstahl-Rooftop-Pool bieten den Gästen perfekte Wohlfühlmöglichkeiten. Bereits in den frühen Morgenstunden ziehen Gäste hier ihre Bahnen und genießen die spektakuläre Aussicht und das Aufsteigen der Sonne über dem Bergkamm.

Das Naturschauspiel der untergehenden Sonne am Abend kann man bequem von der Terrasse des Restaurants beobachten und wenn man dann später noch von seiner Veranda bei einem Glas Südtiroler Wein seinen Blick über das nächtliche Meran lenkt, weiß man, dass es wieder ein guter Tag im Giardino Marling war…

www.giardino-marling.com         Aufenthalt 25.-27.07.2018

 

 

 

 

 

 

0 Shares