Ende der Reise…

Nach einer Reise durch über 150 Museen auf der ganzen Welt hat die letzte vollständige Version der Fotosammlung ´The Family of Man´ im luxemburgischen Clervaux THE FAMILY OF MAN-SCHLOSS CLERVAUX (14)seit dem Jahre 1994 ihren endgültigen Platz als Dauerausstellung erhalten. Die Ausstellung hat seit ihrer Schaffung über 10 Millionen Besucher angelockt, gilt inzwischen als Legende in der THE FAMILY OF MAN-SCHLOSS CLERVAUX (17)Geschichte der Fotografie und wurde 2003 in das Weltdokumentenerbe der UNESCO aufgenommen. Die Sammlung ´The Family of Man´ umfasst 503 Aufnahmen von 273 Fotografen aus 68 Ländern und wurde von Edward Steichen, dem berühmten US-amerikanischen Fotografen mit luxemburgischen Wurzeln,  Anfang der 50er Jahre geschaffen, als er Direktor der Fotoabteilung des New Yorker Museum of Modern Art / MoMA war. Die Grundidee dieser Sammlung war der humanistische Gedanke der Gleichheit und Brüderlichkeit unter den Menschen nach dem Ende des 2. Weltkriegs und während des Kalten Krieges. Jeder, ob Amateur oder Profi-Fotograf, THE FAMILY OF MAN-SCHLOSS CLERVAUX (21)konnte Aufnahmen einreichen, welche eines oder mehrere der 37 Themen zum Portrait der Menschheit dokumentierten. Über zwei Millionen Fotografien wurden eingeschickt und zehntausend davon kamen in die engere Auswahl. THE FAMILY OF MAN-SCHLOSS CLERVAUX (20)1955 wurden dann erstmals die letztlich 503 erwählten Aufnahmen als Statement für den Frieden und die fundamentale Gleichheit aller Menschen in New York ausgestellt. Fotografien von Henri Cartier-Bresson, Robert Doisneau, Dorothea Lange, August Sander, Robert Capa u.v.a. wurden hier auf modernistische und spektakuläre Weise in Szene gesetzt und begeisterten die Besucher. Nach diesem enormen Erfolg der Ausstellung im Museum of Modern Art gingen die Bilder in mehreren Wanderversionen auf zahlreiche Welttourneen durch 38 Länder auf vier THE FAMILY OF MAN-SCHLOSS CLERVAUX (27)Kontinenten. 1966 erhielt das Großherzogtum Luxemburg die letzte noch bestehende Wanderversion der Ausstellung von den Vereinigten Staaten als Geschenk, wie es sich der Schöpfer dieser Sammlung gewünscht hatte. Sämtliche Fotografien sind Silberbromid-Gelatine-Abzüge auf Barytpapier, welche zum Auftakt der Wanderausstellung 1955 angefertigt wurden. THE FAMILY OF MAN-SCHLOSS CLERVAUX (30)Die Räumlichkeiten der Ausstellung im Schloss von Clervaux wurden inzwischen modernisiert und sämtliche Fotografien überarbeitet bzw. restauriert, damit dem Besucher eine ausgesprochen attraktive Sammlung geboten wird, welche auch im Aufbau dem Original im New Yorker MoMA nachempfunden ist. Zeitgemäß stehen den  Besuchern Multimedia-Guides in französischer, englischer und deutscher Sprache zur Verfügung und geben ergänzende Informationen zur Ausstellung.

www.steichencollections.lu
www.visitluxembourg.com

Besuch am 23.04.2016