Neue Maßstäbe…

Mit den SPA Lofts und den SPA Loft-Suiten setzt das erst Mitte 2016 eröffnete Wellness-Hotel Klosterhof in Bayerisch Gmain wahrhaftig neue Maßstäbe im Bereich privater Wellness. Jenen Gästen, denen ein eigener Wellness-Bereich im Zimmer bzw. der Suite wichtig ist, wurde dem Bedürfnis in ganz hervorragender Weise architektonisch entgegen gekommen. Bei einer Deckenhöhe von fünf Metern wurde an der Fensterfront eine zusätzliche Etage eingezogen, die man über eine bequeme seitliche Treppe erreicht und wo man seinen eigenen SPA-Bereich vorfindet.

Optisch beeindruckend ist die Begrenzung der oberen Etage und der Treppe durch eine ganzflächige Verglasung bis zur Geländerhöhe, was dem Eindruck der Großräumigkeit durchaus zuträglich ist. Direkt an dem großen Panoramafenster wurde auf dieser SPA-Galerie eine großzügig dimensionierte Duo-Whirlwanne positioniert, von der man aus dem Dachgeschoß des Hotels einen freien Blick auf die Berchtesgadener Bergwelt genießen kann. Neben der Whirlwanne bietet eine Infrarot-Sauna die Möglichkeit zum privaten Sauna-Vergnügen in ungestörter Zweisamkeit. Die Lage des Hotels in einer vollständig begrünten Senke mit einer unverbauten Fernsicht auf die Bergkulisse sorgt für die Einzigartigkeit des Klosterhofs und besonders der SPA Lofts.

Vom Tageslicht durchflutet bietet das SPA Loft ein Gefühl von Luxus und Großzügigkeit. Der große Südbalkon mit auffallend bequemem Mobiliar kann durchaus als ergänzender Freiluft-SPA-Bereich bezeichnet werden. Die Apfel-Vollholz-Ausstattung des Innenbereiches sorgt mit klaren Linien und auffallend hochwertiger Verarbeitung für eine ausgesprochen angenehme Wohnatmosphäre. Überhaupt stellt man als Gast fest, dass hier einige Ideen umgesetzt wurden, welche man durchaus wohlwollend zur Kenntnis nimmt.

Neben den sichtbar positiven Lösungen beim Innenausbau, wozu auch derEinbau einer maßgenauen und ausgesprochen bequemen Sitz-und Leseecke mit einer im Beistelltisch integrierten Weinbar am Panoramafenster gehört, sind es zusätzliche Annehmlichkeiten, welche den Aufenthalt noch runder gestalten. Dazu gehört z.B. auch der Badekorb, der für jeden Gast bereit steht und Frotteepantoffeln, Kuscheldecke und Bademantel beinhaltet. Allerdings hat man sich im Klosterhof für eine besonders flauschige Variante des Bademantels entschieden, dazu noch in angenehmen Farben und mit einer durch einen Reißverschluss gesicherten Innentasche, in der man seine Schlüsselkarte unterbringen kann.

Schließlich ist man hier in einem Wellness-Hotel zu Gast und möchte auch den sehenswerten Artemacur SPA-Bereich des Hauses während seines Aufenthalts besuchen, auch wenn der Platz in der Whirlwanne des privaten SPA Lofts bei dieser Aussicht nicht zu überbieten ist…

Aufenthalt 16.-18.07.2017

www.klosterhof.de