Kunst im Bahnhof…

Can Mayol, das festungsartige Hauptgebäude des Bahnhofs des malerischen mallorquinischen Städtchens an der Plaza de Espana beherbergt Werke der beiden eng befreundeten weltberühmten Künstler Pablo Picasso und Joan Miró. Im Erdgeschoss des Bahnhofsgebäudes befindet sich dem entsprechend ein Sala Picasso und ein Sala Miró, welche beide mit ihren Dauerausstellungen dem Publikum ganzjährig bei freiem Eintritt die Wartezeit auf den Zug verkürzen.

Hier sind Drucke aus den Serien Càutic al Sol (1975), Archipel Sauvage (1970), Les gens de la mer (1981) und Maja Negra (1973) zu bewundern. Darüber hinaus sind ein großer Wandteppich zu sehen, der von Miró geschaffen wurde und einige Segel, die der Künstler Anfang der 80er Jahre gemalt hat. Der berühmte Katalane Joan Miró (1893-1983) lebte über 40 Jahre auf Mallorca und bis zu seinem Tod arbeitete der Maler und Bildhauer in seinem Atelier in Cala Major in der Nähe der Inselhauptstadt Palma. Zeichnungen und andere Werke Mirós besitzen eine große Popularität und sind auf der Insel weit verbreitet.

Besuch am 01.11.2014