Traditionelle maurische Kultur…

Die seit Jahrhunderten praktizierte und von den Mauren nach Spanien gebrachte Hamam-Kultur wird im ´Bellesa de Claret´, dem SPA-Bereich des Luxushotels Castell Son Claret auf Mallorca, in bester Weise gepflegt. Dazu steht ein besonders ausgestatteter und optisch sehr ansprechender Raum bereit, der ebenfalls als Tepidarium oder Dampfbad genutzt werden kann. Vor dem Hamam-Ritual sollte man einen Saunagang einlegen, damit sich die Poren öffnen und die Durchblutung bereits angeregt wird. Nachdem man sich dann für eine der drei herrlich duftenden Seifen nach Vorliebe entschieden hat, beginnt das Einseifen des gesamten Körpers durch den Zeremonienmeister bzw. -meisterin.

Auch wenn es mitunter ungewohnt erscheinen mag, von einer anderen Person gewaschen zu werden, so entspricht dies jedoch der alten Hamam-Tradition, wo dies schon immer absolut üblich war. Dann werden bei angenehmen Temperaturen und hoher Luftfeuchtigkeit, die mit ätherischen Ölen versetzt wird, Verunreinigungen und Schlacken aus der Haut gewaschen. Es folgt ein angenehmes Peeling mit dem Rasul-Handschuh, bevor eine Maske aus Heilerde auf den Körper aufgetragen wird. Die darauf folgende Ruhezeit genießt man bei ausströmendem Dampf aus den Deckendüsen und die LED-Leuchten an der Decke erscheinen einem wie Sterne, die durch den Nebel schimmern.

Nach der Ruhephase wird die Heilerde unter der Dusche entfernt und man ist bereit für die Entspannungsmassage mit dem Öl der zuvor ausgesuchten Aromen in einem der privaten Behandlungsräume gleich nebenan. Kurz nach dem Beginn der professionell und versiert durchgeführten Ganzkörpermassage steigt schon die Befürchtung vor dem Ende, denn das möchte man gar nicht erleben. Bei der ganzen Herrlichkeit dieses Wohlfühl-Genusses ist es erschreckend, wie bedauerlich kurz 120 Minuten sein können.

Bei einem Tee kann man das Wellness-Highlight noch etwas nachwirken lassen und seine wohltuende Entspannung richtig genießen. Wie war das doch gleich? ´Schönheit entsteht durch die Natürlichkeit und dem mit sich selbst im Reinen sein, was dann auch nach außen strahlt´! Ich glaube, ich habe danach sehr gestrahlt…

Besuch am 29.10.2014

www.castellsonclaret.com